Rechte für Tibeterinnen und Tibeter – auch in der Schweiz!

16. März 2018, 09:47

In Zusammenarbeit mit der "Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV)" wurde eine Schweizweite Kampagne gestartet. Die Petition der Kampagne fordert von der Schweizer Regierung klare Massnahmen gegen Chinas autoritären Einfluss und dass die Grundrechte der Tibeter, auch in der Schweiz, geschützt werden!

"Fünf Jahre, nachdem die Schweiz das Freihandelsabkommen mit China unterzeichnet hat, wirkt sich die Annäherung zwischen der Schweiz und China zunehmend auf die Grundrechte der Tibeterinnen und Tibeter in der Schweiz aus. Fordern Sie gemeinsam mit Tibet-Organisationen und der GfbV Politik und Behörden dazu auf,

  • die Meinungsäusserungsfreiheit zur Situation in Tibet zu garantieren,
  • Alternativen zur Herkunftsbezeichnung «China» in Ausweisen von Tibeterinnen und Tibetern zu finden,
  • sich für die Einhaltung der Bewegungsfreiheit von hier lebenden Tibeterinnen und Tibetern stark zu machen,
  • und den Schutz vor Überwachung und die Einhaltung der Privatsphäre für Tibeterinnen und Tibeter in der Schweiz zu gewährleisten."

JETZT PETITION UNTERSCHREIBEN